Werde Mitglied bei starke pfoten!

Steckbrief Pferd

© VIER PFOTEN

Bezeichnung: Hauspferd, Wildpferd, Pony (Kleinpferd)

Größe: von der Rasse abhängig, Stockmaß/Widerristhöhe (Schulterhöhe) von ca. 65 cm (Falabella) bis ca. 2 m (Shire Horse), Ponys bis max. 1,48 m

Gewicht: von der Rasse abhängig, ca. 55 kg (Falabella) bis max. 1.500 kg (Shire Horse)

Nahrung: Pflanzen (Heu, Gras, Kräuter, Karotten, Äpfel, Obstzweige)

Wissenswertes:
Das männliche Pferd wird Hengst genannt, das weibliche Stute. Pferdejunge heißen im ersten Lebensjahr Fohlen, danach Jungpferde. Kastrierte Hengste werden Wallache genannt. Pferde werden oft mit wenigen Monaten schon geschlechtsreif. Die Tragzeit der Stute beträgt etwa 11 Monate, dann bringt sie – fast immer nur – ein Fohlen zur Welt. Die Fohlen können bereits nach wenigen Stunden auf den Beinen stehen und auch bald laufen (flüchten).

Pferde beziehungsweise Ponys sind Herdentiere, die nur mit Artgenossen (mindestens 1-2 weiteren Pferden) und nur mit ausreichender Bewegungsmöglichkeit (große Koppeln oder Wiesen) gehalten werden dürfen. Pferde haben einen sehr guten Gehör- und Geruchssinn und sind sehr schnelle Läufer, denn auch ihre langen Beine sind optimal an das Leben als Fluchttier angepasst. Pferde schlafen nur etwa 2 Stunden pro Tag.

Pferde beziehungsweise Ponys zählen zu den Ein- oder auch Unpaarhufern, d.h. sie haben nur eine funktionierende Zehe, die restlichen sind zurückgebildet. Die Zehe ist vom Huf, bestehend aus Horn, umschlossen. Sie stehen nur auf dieser einen Zehenspitze, genaugenommen sogar nur auf dem Zehennagel, und sind somit „Spitzengänger“. Daraus wird die große Bedeutung des gesunden Hufes klar: er trägt das Gewicht vom Pferd und muss die Stoßwirkung jedes Schrittes und Sprungs abfedern, um Schäden an den Gelenken zu verhindern. Pferde, die sich zu wenig bewegen leiden oft an Kreislaufproblemen und in Folge an Koliken.

                           

Kontakt ::: Elternseite ::: Impressum ::: Seite drucken