Werde Mitglied bei starke pfoten!

Steckbrief Hund

© VIER PFOTEN

Größe: abhängig von der Rasse

Gewicht: abhängig von der Rasse

Nahrung: Fleischfresser

Merkmale: Hunde haben einen sehr guten Geruchssinn, ihr Sichtfeld ist viel größer als beim Menschen. Hunde sind sehr anpassungsfähige und gelehrige Tiere.

Aufzucht der Tiere: Die Trächtigkeitsdauer beträgt ca.63 bis 65 Tage. Die Hündin bringt zwischen 3 und 12 Welpen auf die Welt. Man spricht hier von einem Wurf. Die kleinen Hunde sind bei ihrer Geburt blind und taub. Nach ca. zwei Wochen entwickeln sich die Sinne der Welpen. Man spricht von der Übergangsphase: Die Augen und Ohrkanäle öffnen sich und auch die Riechfähigkeit nimmt zu. Ab der vierten Lebenswoche beginnt die Prägephase. Die Welpen können bereits laufen und trauen sich immer öfter vom Lager weg. In dieser Phase machen sie viele wichtige Erlebnisse und Erfahrungen, die ihr Wesen prägen.

Sonstiges: Der Hund gehört zur Familie der Hundeartigen, auch Caniden genannt. Dazu zählen auch Füchse, Schakale, Kojoten und Wölfe. Der Hund stammt vom Wolf ab. Knochenfunde zeigen, dass es bereits vor 14.000 Jahren vom Menschen gezüchtete Hunde gab. Sie wurden als Haus- und Nutztiere gehalten. Im Laufe der Zeit wurden viele verschiedene Rassen auf spezielle Eigenschaften hin gezüchtet und in unterschiedliche Kategorien unterteilt wie z.B. Jagdhunde, Wach- und Schutzhunde, Hirtenhunde oder Hütehunde. Noch heute werden diese Eigenschaften weiter vererbt, auch wenn die Hunde für keinen speziellen Zweck mehr gehalten werden.

                           

Kontakt ::: Elternseite ::: Impressum ::: Seite drucken