Werde Mitglied bei starke pfoten!

Steckbrief Affe

© VIER PFOTEN

Ordnung: Primaten

Allgemeines: Vor 35 Mill. Jahren haben sich die ersten Affen entwickelt. Man geht davon aus, dass die Affen damals auf Bäumen lebten, wie dies Orang Utans (s. Bild) heute noch tun. Affen leben in einem festen sozialen Familienverbund mit klaren hierarchischen Strukturen zusammen. Biologisch betrachtet zählen Menschen ebenfalls zu den Affen.

Alle Affen haben die nachfolgenden gemeinsamen Merkmale:

Das Gehirn ist sehr gut ausgebildet. Gleiches gilt für das Gehör und das Sehvermögen der Affen. Der Geruchssinn ist weniger gut entwickelt.

Greifhangeln bzw. Zweibeinergang: Affen sind geschickte Kletterer und können sich von Baum zu Baum und Ast zu Ast hangeln. Einige Affen können zudem wie wir Menschen auch sich geschickt auf zwei Beinen fortbewegen.

Entwicklung der Hände und Gliedmaßen: Die Hände und Füße können gleichermaßen Greifen. Bei einigen Arten übernimmt der lange Greifschwanz die Funktion einer "fünften Hand".

Das Gebiss: Alle Affen besitzen ein Raubtiergebiss.

Die sekundären Geschlechtsmerkmale: Diese Geschlechtsmerkmale sind meisten deutlicher ausgeprägt als bei den Halbaffen und sie sind vielgestaltiger.

Ernährung: Die meisten Affen-Arten ernähren sich von Blättern und Früchten sowie Insekten und deren Larven, Frösche, Eidechsen, Vögel und Kleinsäuger.

Fortpflanzung: Affen haben keine feste Fortpflanzungsperiode. Wie beim Menschen auch haben sie einen hormongesteuerten Monatszyklus. Die Jungen entwickeln sich langsamer als bei den Halbaffen. Auch die Geschlechtsreife setzt später ein.

                           

Kontakt ::: Elternseite ::: Impressum ::: Seite drucken